Vermittlungsseite der "White Shepherd Helpline"

Zurück zur Startseite

Letzte Aktualisierung 19.02.2006

Wir suchen ein neues Zuhause

In dieser Rubrik möchten wir den Interessenten, die sich eines Tierheimhundes oder eines Hundes, der aus welchen Gründen auch immer, abgegeben werden muss (oder bereits abgegeben wurde) annehmen möchten, einige Tiere vorstellen.

Freuen würden wir uns, wenn sich die Tierheime bei uns melden würden, wenn ein "Weißer" bei ihnen eintrifft. Wir nehmen den Hund kostenlos in diese Seite auf, bis er vermittelt ist. Als Kontaktadresse angegeben wird das jeweilige Tierheim, an das auch die anfallende Vermittlungsgebühr zu zahlen ist - selbst wenn die Vermittlung des Hundes durch die White Shepherd Helpline zustande kam. Denn wir denken, hier wird dieses Geld dringend benötigt. Auch für Vermittlungen von Hunden, die aus irgend einem Grunde nicht mehr bei ihrem Besitzer bleiben können, erheben wir keinerlei Gebühren. Wir arbeiten rein ehrenamtlich. Welpen, die sich noch in der Zuchtstätte befinden, sowie ältere Hunde von Züchtern sind normalerweise von der Vermittlung ausgenommen.

Diese Seite soll Hunden in Not vorbehalten bleiben. Aus diesem Grunde sollte für sämtliche Tiere lediglich eine Schutzgebühr verlangt werden, die einen Betrag von Euro 250 nicht übersteigt. Sollte Ihnen einer dieser Hunde zu einem höheren Preis angeboten werden, geben Sie uns bitte umgehend Bescheid.

Wir werden die Seite aktualisieren, sobald uns ein neuer Vermittlungsauftrag erreicht. Die vermittelten Hunde aus der Seite herausgenommen, sobald uns eine entsprechende Info erreicht. Sollte Ihnen gesagt werden, dass auf der Seite befindliche Hunde bereits vermittelt sind, geben Sie uns bitte kurz per email oder telefonisch Bescheid.

Wenn Sie sich dafür interessieren, einem Tierheimhund ein neues Zuhause zu geben, bitten wir Sie, Folgendes zu bedenken: Sie übernehmen eine Verantwortung für ein Lebewesen, die viele Jahre andauern wird. Eine Verantwortung, die nicht immer leicht sein wird. Sicher, der Hund wird Ihnen viel Freude bereiten, aber ein trauriger Blick sollte Sie nicht dazu verführen, den Hund nur aus Mitleid mitzunehmen. Sie müssen sich darüber im Klaren sein, dass der Hund einen oder mehrere Vorbesitzer hatte, die ihm vielleicht die ein oder andere Unart haben durchgehen lassen. Sie werden sehr viel Zeit aufwenden, um den Hund das vergessen zu lassen, was er bisher erlebte. Vor allem müssen Sie sein Vertrauen wieder neu aufbauen. Das braucht seine Zeit. Der Hund wird es Ihnen tausendfach durch seine Anhänglichkeit lohnen. Trotzdem sollten Sie sich genug Zeit nehmen, um über die Entscheidung nachzudenken. Denn es ist keinem geholfen, wenn der Hund nach einem Monat wieder im Tierheim landet. Im Gegenteil.

Wir weisen darauf hin, dass die Angaben und Beschreibungen der einzelnen Hunde fast alle vom Besitzer / Tierheim stammen. Wir können diese oftmals nicht überprüfen, sondern übernehmen die Darstellungen so in die Seite, wie sie uns gegeben werden. Bevor Sie sich für ein Tier entscheiden, sollten Sie die Besitzer besuchen und mit dem Hund allein einen Spaziergang machen. Nur so können Sie sich über das Verhalten außerhalb des Hauses ein Bild machen.

"Sissi"

Tierheim Lohr:

Sissi ist eine 5jährige Weiße Schäferhündin und seit kurzer Zeit im Tierheim Lohr. Sie ist noch sehr ängstlich und nicht sehr umwelterfahren. Sissi zeigt bisher außer ihrer anfänglichen Ängstlichkeit kein weiteres Problemverhalten.

Das was man von einem Hund erwartet, bringen wir ihr hier im Tierheim zur Zeit in liebevoller Kleinarbeit bei. Sie stellt sich dabei sehr gut an, ist voller Optimismus und Tatendrang. Sie ist sehr neugierig und trotz ihrer 5 Jahre wartet sie darauf die Welt neu zu entdecken.

Sissi musste ihr Leben lang Junge auf die Welt bringen, dabei hat sie ein wenig ihre Form verloren. Durch tägliche lange Spaziergänge wird sie über kurz oder lang ihre alte Bestform wieder erlangen. Sie kann mittlerweile laufen und toben mit einer nicht zu erschöpfenden Ausdauer. Sie ist bemüht uns zu gefallen, lernt in einem unglaublichen Tempo. An ihrer Leinenführigkeit arbeiten wir noch mit ihr(klappt mittlerweile wunderbar), ansonsten beherrscht sie sehr schnell, was ein gut erzogener Hund können muss. In vertrautem Rahmen hier bei uns wird sie regelrecht ausgelassen und spielt sehr gerne mit ihren Lieblingsgassigehern. Auch ihre Hundekumpels hier im Tierheim haben wesentlich zu Sissis Identitätsfindung beigetragen. Sissi wünscht sich ein neues Frauchen oder Herrchen, die Geduld und Toleranz ihr gegenüber zeigen, die sie braucht.

Ferner wünschen wir uns noch für sie, dass ihrem neuen Mensch bewusst ist, dass ein Hund ein Lebewesen ist, das keinen Knopf zum abschalten hat, das sie verstanden sein will und hundegerecht behandelt werden möchte

Kontakt: Tierheim Lohr, Email: tierheimlohr@t-online.de ,Homepage: www.tierheim-lohr.de


Aufnahme in die Seite: 19.02.06

Columbus "Timber"

Raum Kaiserslautern: Timber ist ein 4jähriger, kastrierter Langstock-Rüde. Er ist sehr verspielt und anhänglich und braucht viel Aufmerksamkeit. Timber kennt die Kommandos des Grundgehorsams und ist folgsam. Katzen und andere Hunde ignoriert er.

Timber sollte keinesfalls zu kleinen Kindern, da er damit schlechte Erlebnisse verknüpft und sie hin und wieder anbrummt. Jugendliche dürften kein Problem sein, jedoch wäre eine Einzelperson oder ein Paar ohne Kinder optimal.

Timber wäre auch als Zweithund denkbar, ideal wäre hier ein sehr wesensstarker Ersthund, an dem er sich orientieren kann.

Kontakt: Familie Arnesen, Telefon 06331/140610. Email: arnesen@aol.com


Aufnahme in die Seite: 13.01.06

NOTFALL!

Großraum Berlin: Eine 11-jährige Hündin und ein 9-jähriger Rüde benötigen dringend ein Zuhause. Die Halter haben sich vor längerer Zeit getrennt, seit dem sind beide Hunde zum Wanderpokal geworden. Zu allem Übel hat die Hündin seit Jahren eine Augenerkrankung, die durch regelmäßige Gabe von Augentropfen zum Stillstand hätte kommen können. Da keiner sich verantwortlich fühlte wurde es vernachlässigt. Heute ist sie fast blind, was eine Trennung beider Hunde entgegenspricht.

Die Hunde sind vorübergehend untergebracht, müssen aber dringend vermittelt werden, da keine regelmäßige Versorgung gewährleistet ist. Diese ist vor allem bei der Hündin (Tierarzt) unbedingt vonnöten.

Ansprechpartner: Frau Großmann Telefon: 0152/02729625 oder 0171/6459 236


Aufnahme in die Seite: 30.11.05

NOTFALL!

Am 29.10.05 wurden von uns 6 weiße Schäferhunde -2 Hündinnen, 4 Rüden- aus einer 'Zuchtauflösung' übernommen. Die Hunde sind im Alter von 1,5 bis 7 Jahren, haben außer Zwinger und Schlägen nichts kennen gelernt. Die Weißen sind absolut ängstlich, fürchterlich abgemagert, verfloht, nicht geimpft und gechipt. Zu dieser Aufzählung könnten wir noch eine ganze Menge hinzufügen.

Diese 6 brauchen jetzt dringend Hilfe. Tierarztkosten (Kastration, allgemeine Impfungen, Entwurmungen usw.), Aufbaumittel, Homöopathische Arznei für die Psyche der Hunde, und natürlich nicht zu vergessen für die Pflegestellen Futter, eventuell auch psychologische Unterstützung durch Fachkräfte zur Wiederherstellung und Aufbau dieser 6 Weißen.

Für die 2 2-jährigen Brüder brauchen wir noch Pflegestellen, bzw. besser noch ein endgültiges Zuhause, vorteilhaft wäre eine vorhandene sichere und souveräne Hündin.

Weiter Infos: www.familienlos.de

Ansprechpartner: Frau über Frau Schneider Telefon: 02641-5527, Email: info@familienlos.de Weitere Infos unter: www.familienlos.de


Aufnahme in die Seite: 02.11.05

Wir suchen: WHITY

Whity ist ein 3 jähriger weißer Schäferhund, der am 03.06.2004 im belgischen Hulshout verschwunden ist. Unverkennbare Zeichen sind: eine deutliche Delle in der Stirn und ein leicht hervorstehendes Auge. Dies rührt von einem Unfall, welcher er im Welpenalter hatte.

Wir bitten um Verbreitung dieser Suchmeldung innerhalb des Internets!

Whity wird sehr vermisst für sein Auffinden wird eine Belohnung zugesichert.

Kontakt: Karin Glässel, Email: karinsretriever@aol.com


Aufnahme in die Seite: 03.01.05

NOTFALL: Franzi und Lenni

sind zwei ältere Havanesermädchen, die gemeinsam vermittelt werden möchten. Sie haben ihr bisheriges Leben gemeinsam verbracht und sind wegen Krankheit ihres Frauchens im Tierheim gelandet. So richtig können die beiden noch nicht begreifen, was da mit ihnen geschehen ist. Deshalb ist es ganz wichtig, so schnell es geht, liebe "Hundeeltern" für sie zu finden. Beide sind sehr freundlich und zutraulich, sie suchen ihr endgültiges Zuhause bei einer ruhigen Familie.

Kontakt: Tierheim Ludiwigsburg, Email: u.g@tierheim-lb.de

Tierschutzverein Ludwigsburg e. V.

Tierheim "Franz von Assisi"

Am Kugelberg 20

71462 Ludwigsburg

Tel.: 07141-250410 Fax: 07141-250462


Aufnahme in die Seite: 18.11.04

Besitzer gesucht!

Donauwörth: das Tierheim Donauwörth hat eine Weiße Schäferhündin als Fundtier aufgenommen und sucht noch nach dem Besitzer. Die Tätoweirung im linken Ohr lautet: 0317629 bzw. O317G29.

Kontakt über Sonja Hoffmeister: Tel. 0906/22138 email: tierheim@tierschutz-donauwoerth.de

Aufnahme in die Seite: 12.04.04




Außerdem suchen folgende Hunde dringend ein neues Heim. Sie befinden sich zur Zeit im Tierheim, die Kontakte bitte über Tierheim Ludwigsburg,
Tel. 0 71 41 / 25 04 10 oder Sybille Döderlein Tel.: 0 71 41 / 20 05 94. Das Tierheim Ludwigsburg beherbergt zur Zeit ausserdem diverse Herdenschutzhunde verschiedener Rassen, die schnellstens in hundeerfahrene Hände vermittelt werden sollen.